ICQ Kontakte in Google Talk und auf Android Phones einbinden

Es gibt einige Möglichkeiten den Instant Messenger ICQ auf einem Android Phone zu verwenden. Neben der Verwendung einer eigens dafür geschriebenen App gibt es die Möglichkeit die ICQ Kontakte in den standardmäßigen Google Talk Client einzubinden. Das was mir an diesem Ansatz sehr gut gefällt ist, dass die Kontakte dann auch direkt in den Chats anderer Google Dienste wie GMail oder iGoogle verwendbar sind. So muss man unterwegs keine weiteren Webclients verwenden, sondern kann direkt auf seiner iGoogle oder GMail Seite mit den ICQ Kontakten chatten.

Das einbinden der ICQ Kontakte wird dadurch möglich, dass Google Talk ein XMPP basierter Instant Messaging Dienst ist. Für XMPP gibt es so genannte XMPP-Transports, die es ermöglichen Benutzer anderer Instant Messaging Dienste transparent einzubinden. Diese Funktion lässt sich ausnutzen, um die ICQ Kontakte auf der nativen Google Talk App eines Android Phones zu nutzen.

XMPP-Transport Plugin

Als erstes benötigt man einen Instant Messaging Client der das einbinden von XMPP-Transports unterstützt. Da ich Pidgin als IM Client verwende und dieser XMPP-Transports per Plugin unterstützt, werde ich diesen Client als Beispiel verwenden. Zunächst muss man das Google Talk Konto in Pidgin erstellen. Dazu wählt man XMPP als Protokoll und stellt gmail.com als Domain ein. Als Benutzer und Passwort wird der normale GMail Login verwendet. Somit sollte sich Pidgin bei dem Google Talk Account anmelden.

Als nächstes sollte man überprüfen, ob das Plugin aktiviert ist. Dazu unter Werkzeuge -> Plugins die entsprechende Checkbox aktivieren. Nachdem dies erledigt ist, sollte unter dem Menüpunkt Werkzeuge ein neues Untermenü mit dem Namen XMPP-Dienstsuche erscheinen.

XMPP-Server Eingabedialog

Beim öffnen dieses Menüpunktes erscheint ein Dialog in dem man das eben erstellte XMPP Konto auswählen muss. Nach dem Verwenden des Suchen Buttons wird man aufgefordert einen XMPP-Server einzutragen, der nach XMPP-Transports durchsucht werden soll. Ein XMPP-Server der ICQ-Transports unterstützt ist jabberd.eu.

Nach der Suche sollten im Dienstsuche Dialog zwei ICQ-Transports angezeigt werden. Die Auswahl kann sich natürlich von Server zu Server unterscheiden, aber im Grunde wäre in diesem Fall also das Einbinden von zwei ICQ Kontos möglich. Nun muss man nur noch einen ICQ-Transport auswählen und ihn auf seinem XMPP Konto registrieren. Dazu ist es nötig die ICQ Nummer und das Passwort anzugeben.

ICQ-Transport Auswahl

Nach der Registrierung sollte ein neuer Kontakt auftauchen mit den Namen ICQ Transport. Kurz darauf werden Benutzeranfragen von allen Benutzern des ICQ Kontos erscheinen. Nachdem diese abgearbeitet sind, kann man mit allen ICQ Kontakten per Google Talk chatten. Da Google Talk mit den GMail Kontakten verbunden ist, werden diese Kontakte natürlich auch zwangsweise in den GMail Kontakten auftauchen. Um ein Chaos zu vermeiden habe ich die Kontakte in Gruppen eingeteilt. Diese können dann auch beliebig auf dem Android Phone aktiviert oder deaktiviert werden, um ein Chaos zu vermeiden.

ICQ Transport Kontakt in Pidgin

Da der Google Talk Client auf einem Android Phone das eben eingerichtete XMPP Konto verwendet, werden von nun an auch alle ICQ Kontakte in der Android Anwendung angezeigt und können verwendet werden. Neben der Möglichkeit die Google Talk Dienste von GMail und iGoogle zu verwenden, sind andere Vorteile die online History bei GMail und die Möglichkeit sich mit mehreren Clients bei XMPP anzumelden.